Aus – und Weiterbildung zur Tätigkeit in Waldorfkindergärten, Kleinkindgruppen und Waldorfhorten zur Waldorferzieherin bzw. zum Waldorferzieher.

Ausbildungsinhalte

Ausbildungsinhalte

Grundlagen der Waldorfpädagogik, künstlerische Übungen (Eurythmie, Plastizieren, Sprach­gestaltung, Malen, Musik, Fachdidaktik 0 bis 12 Jahre).

Mehr Informationen (Curriculum)

Ausbildungsumfang

Ausbildungsumfang (insgesamt 3 Jahre)

Zwei Jahre berufs­begleitend (1 x wöchentlich von 16.00 bis 21.00 Uhr), 8-10 Wochen­enden jährlich (freitags und samstags). Im 3. Jahr drei Projekt­wochen (montags bis freitags von 8.30 bis 15.00 Uhr).

Voraussetzungen für den Abschluss der Ausbildung

Abschluss

Nach Seminarbesuch, Praktikum und Abgabe einer im Kolloquium vorgestellten Jahresarbeit erhält man ein Zertifikat der Ver­einigung der Waldorf­kinder­gärten mit der Bezeichnung „Waldorf­erzieherIn“.

Ausbildungskosten

Kosten

Mitarbeiter*nnen in Waldorfeinrichtungen, die Mitglied der Vereinigung sind, zahlen monatlich 130 €.

Mitarbeiter*innen in anderen Einrichtungen, die nicht Mitglied in der Vereinigung sind, zahlen monatlich 260 €.

Anmeldung zur Ausbildung

Anmeldung

Jedes Jahr ab Januar mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Sie können sich online anmelden oder ein Anmeldeformular als PDF herunterladen.

Mehr Informationen (Anmeldung)

Wir erheben eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 50 €.

Beginn der Ausbildung Ausbildung

Beginn

Immer im Anschluss an die Berliner Sommerferien.

Nächster Termin:
1. September 2018

Hier können Sie unseren Flyer herunterladen